MEDITATION

Meditation ist eine zentrale Praxis in verschiedenen östlichen Religionen und Weisheitslehren wie z.B. Hinduismus und Buddhismus. Auch in der jüdisch-christlich-islamischen Tradition nimmt Meditation einen wichtigen Platz ein. In der westlichen Welt wird Meditation heute auch losgelöst von spirituellen und religiösen Systemen zur Förderung des allgemeinen Wohlbefindens und im Rahmen der Psychotherapie praktiziert.

Verschiedene wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass Meditation Schmerzen lindern, Muskelspannung reduzieren, ausgleichend auf Nerven- und Herz-Kreislauf-System wirken und das Immunsystem stärken kann. Auch die psychischen Wirkungen sind sehr vielfältig, u.a. sind positive Wirkungen auf Konzentrationsfähigkeit, Gefühlslage und emotionale Ausgeglichenheit, Empathie und Einfühlungsvermögen, Stress und soziale Verbundenheit nachgewiesen. Die Wirkung der Meditation im Rahmen der Therapie von Depressionen, Angststörungen und Schlafstörungen ist ebenfalls wissenschaftlich belegt, wobei Meditation hier nur als ein Baustein einer umfassenden medizinischen und psychotherapeutischen Therapie anzusehen ist. 

meditation

Es gibt verschiedene Formen der Meditation, die sich in ihrer Praxis und Zielsetzung unterscheiden. Neben passiv-kontemplativen Meditationstechniken, die meist im Sitzen, teils aber auch im Liegen praktiziert werden, gibt es aktive Formen der Meditation, zu deren Praxis körperliche Bewegung, Rezitieren oder achtsamem Handeln gehören. Meditation kann auch ganz ohne bestimmte Technik praktiziert oder als Qualität betrachtet werden, die jede Tätigkeit erfüllen kann (oder nicht).

Im Rahmen der ganzheitlichen Psychotherapie in meiner Praxis werden sowohl passive als auch aktive Formen der Meditation eingesetzt. Welche Meditationspraxis ich dem jeweiligen Klienten vorschlage, hängt von individuellen Faktoren ab. Folgende Meditationsweisen kann ich vermitteln:

  • Verschiedenen Formen der Sitzmeditation (Achtsamkeit, Einsicht, Konzentration)
  • Meditative Tanzimprovisation (Authentic Movement)
  • Atem-, Körper- und Energie-Übungen (Yoga-Praxis)
  • Visualisierungen / Phantasiereisen